Arne Friedrich, Fußballnationalspieler und ehemaliger Schüler des Schulzentrums Süd, engagiert sich schon seit 2002 in unserem Ruanda-Projekt.

Kurz vor seinem Wechsel zu Hertha BSC und seinem ersten Spiel in der A-Nationalmannschaft luden wir ihn damals zu unserem Sponsorenlauf ein, bei dem er gemeinsam mit vielen Schülern seine Runden drehte.

Arne war begeistert darüber, mit welcher Freude sich mehr als 1500 Schüler dafür einsetzten, eine große Summe für den Bau der neuen Grundschule in Ruli zu erlaufen.

Das tolle Erlebnis beschäftigte ihn noch einige Zeit und er holte nähere Informationen über unser Projekt ein.

Und dann stand fest, dass er mitmacht.

Seitdem arbeitet Arne aktiv mit.

Regelmäßig stehen wir in Kontakt, weil er immer auf dem Laufenden sein möchte.

Für unsere Freunde in Ruanda ist es natürlich toll, dass sie ein Fußballnationalspieler aus Deutschland unterstützt.

Arnes Autogrammkarten stehen hoch im Kurs und während der Übertragungen von WM und EM war er für viele Menschen in Ruanda der populärste deutsche Spieler.

Gerade bei der Weltmeisterschaft in Südafrika. Arne spielte überragend. Und die Freunde in Ruanda waren stolz, seine Fotos zeigen zu können. Und sagen zu können: „Das ist unser Freund.“

Mit einigen der von uns geförderten Schüler und Studenten aus Ruli steht Arne in Mail-Kontakt.

Seine Fans rief Arne Friedrich schon vor einigen Jahren zu Spenden für die Krankenversicherung für ganz arme Kinder auf, die ihm besonders am Herzen liegt. Für 2.50 Euro im Jahr konnten wir diesen benachteiligten Kindern eine Basis-Gesundheitsversorgung im Hospital Ruli garantieren.

Im Moment versicherten wir mehr als 3000 der ärmsten Menschen dort, darunter 450 Familien, oft von AIDS betroffen.

Inzwischen hat der Staat diese Aufgabe übernommen. Sehr gut.

 

 

 

 

 

 

www.arnefriedrich.de